Stimmbildung am 06.10.2013 in Wiehlmünden

Tolles Klangerlebnis beim KCV

 

Kaum hatte die stellv. Landeschorleiterin Claudia Rübben-Laux die 60 Teilnehmer des KreisChorVerbandes begrüßt, ging es auch schon los mit "Aufwämen".

Die Teilnehmer staunten nicht schlecht, wie man/frau sich doch vor den ersten Tönen vorbereiten kann, um danach mit entsprechender Lockerheit an die vorbereiteten Lieder zu gehen. Doch weit gefehlt - nach dem Aufwärmen mit Recken, Wippen, Schultern lockern und dem Richtigen Stehen ging es weiter mit Atemübungen. Hierbei wurde so manchem Teilnehmer richtig warm, ging es doch auch darum, die nötige Spannung aufzubauen um Töne entsprechend halten zu können.

Diese gute Vorbereitung machte sich auch gleich bezahlt als mit den Tonfolgen a-e-i-o-u die verschiedenen Klangbilder dieser Umlaute getestet wurden. Da gab es dann doch viel zu verbessern, und so langsam kam unter der fachkundigen Anleitung Klang in das Sängerheim des MGV Wiehlmünden. Keine "Sängerknödel" bitte - regte Frau Rübben-Laux lachend an - der Ton lebt von der Raumbeschaffung, sonst klingt er nicht.

Das frisch Erlernte umzusetzen galt es dann bei dem Lied "Conquest of Paradise". Aus Anfangs noch zaghaften Versuchen wurden schnell wohlklingende Töne, die sowohl in ihren Höhen als auch in den Tiefen kräftig und frisch erklangen.

 

Alle Teilnehmer waren sich nach einigen erarbeiteten Liedern abschliessend einig - der Tag hatte sich wirklich gelohnt, und soll unbedingt wiederholt werden. Ein grosser Dank galt Claudia Rübben-Laux für ihre herzliche Art und ihre tollen Anleitungen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
©Franz Klünenberg