Preisverleihung "Jugend musiziert"

Konzert zur Preisverleihung „Singen in der Gruppe“

 

Anlässlich des 50. Jubiläums von „Jugend musiziert“ hatte der Regionalausschuss RheinBerg/Oberberg die Sonderkategorie „Singen in der Gruppe“ für Schul- und Kinderchöre durchgeführt. Am Freitag, 15.02.2013 fand das Preisträgerkonzert mit Übergabe der Urkunden und Preisgelder statt. In der voll besetzten Wiehltalhalle sangen die sechs Preisträger-Chöre Auszüge aus ihren Wettbewerbsprogrammen. Das Publikum war begeistert von der Qualität und der stilistischen Bandbreite der Chöre. Von Kinderliedern über Volkslieder bis hin zu klassischen Kompositionen sangen die Chöre ein- und mehrstimmig, a cappella und mit Begleitung. Viele Chöre bereicherten ihren Auftritt mit Bewegungs- oder anderen szenischen Einlagen. Dr. Dirk van Betteray als pädagogischer Leiter der ausrichtenden Musikschule der Homburgischen Gemeinden e.V. hatte zu Beginn in seiner Begrüßung hervorgehoben, wie sehr dieser Wettbewerb dem Ansehen und der Motivation der inner- und außerschulischen Chorarbeit genützt habe. Er freute sich, alle Schulleiterinnen und Schulleiter der beteiligten Schulen begrüßen zu dürfen. Bianka Bödecker als stellvertretende Bürgermeisterin von Wiehl und Vorsitzende der Musikschule der Homburgischen Gemeinden e.V. überreichte die Preisgelder und fand für jeden Chor ein persönliches Wort des Lobes. Sie dankte der Bürgerstiftung Wiehler Kulturgüter und der Sparkasse der Homburgischen Gemeinden für deren Unterstützung. Auch Sparkassendirektor Manfred Bösinghaus freute sich über den gelungenen Wettbewerb. Die Urkunden wurden von Dr. Barbara Engelbert überreicht, die als Regionalausschussvorsitzende von „Jugend musiziert“ die Kategorie als wichtigen Teil des Gesamtwettbewerbes „Jugend musiziert“ hervorhob. Hoffentlich lässt sich ein solcher Wettbewerb wiederholen, evtl. mit Unterstützung des KreisChorVerbandes Oberberg, dessen Vorsitzender Friedrich Steinberg und dessen Geschäftsführer Hans-Herbert Kraus es sich ebenfalls nicht hatten nehmen lassen, zu dieser wunderbaren Veranstaltung zu kommen. Hier die Wertung der einzelnen Chöre: Der Kinderchor der 3+4. Klasse der GGS Oberwiehl (Bärbel Schanz) und der Knaben- und Mädchenchor der Bergischen Akademie für Vokalmusik (Dr. Dirk van Betteray) konnten mit einem ersten Platz und Höchstpunktzahl (25 Punkte) überzeugen, zwei weitere Chöre mit einem hervorragenden ersten Platz (Schulchor Drabenderhöhe und Drabenderhöher Spatzen (Regine Melzer).Der Piccolo Coro der GGS Oberwiehl (Simone Nestler) und der Schulchor der GGS Lichtenberg (Marco Fischdick) jeweils mit einem sehr guten zweiten Platz.

Druckversion Druckversion | Sitemap
©Franz Klünenberg